Was ist das hier, wieso bin ich hier und vor allem in dieser Lage ein reflektierendes Wesen zu sein, das wie es scheint dazu verdammt ist sich immer unvollständig zu fühlen, egal was es im Außen erreicht oder bekommt.

Dabei hat es eine zwanghafte Stimme im Kopf, die ständig die ganze Energie und Aufmerksamkeit an sich reißt und es vom Wesentlichen wegziehen möchte. Die Vergangenheit meist geprägt von ungelösten Emotionalen Konflikten, die tief in der Kindheit wurzeln. Und so taumeln wir immer weiter vor uns hin, sind am rennen und wissen nicht wohin und vor allem nicht woher.

Wenn wir still werden ist da diese Sehnsucht und eine tiefe Traurigkeit, wir möchten wieder Nachhause kommen. An den Ort außerhalb von Raum und Zeit, zurück zum Ursprung. Wir alle möchten wieder diese Geborgenheit spüren, dass wir wirklich geliebt werden und sicher sind.

Auf diese Reise nahm mich Mutter Ayahuasca mit, nach vielen Jahren in der Dunkelheit und nach vielen Therapien, die leider nicht weiter kamen, als sich auf mentaler Ebene immer und immer wieder im Kreise zu drehen. Ayahuasca öffnete wieder die Tür zu mir die solange verschlossen war, dass ich vergessen hatte, dass sie überhaupt existierte.

Keines meiner Worte würde dieser Erfahrung gerecht werden, da unser Denken und unsere Sprache nur ein Teil vom großen Ganzen sind und wie könnten die Augen sich selbst sehen ?

Dass du das hier liest und dich dein Leben somit hierhergeführt hat ist genug. Es ist dein Abenteuer und deine Sehnsucht. Auf dich wartet etwas Großes und es ist das Geheimnis des Lebens dies zu entdecken, du bist mehr als dieses kleine Ich, mehr als deine Probleme und deine leidvolle Geschichte. Es ist an der Zeit dahinter zu steigen. Ich freue mich für jeden meiner Mitmenschen dies zu entdecken, denn letztendlich sind wir ein und das Selbe.

Viel Liebe !

Philipp