Ayahuasca…

Das Erleben dieser Erfahrung war sicherlich eines der wichtigsten Begegnungen in meinem Leben…

Es war das erste Mal für mich, das ich an einem Ayahuasca Ritual teilgenommen habe. Ich war sehr nervös und hatte Angst…

Was ich über Ayahuasca kannte, waren die Berichte und Videos im Internet von Amazonen camps, wo Menschen eine Art „Gruppen-Albtraum-Reinigung“ erleben, wo vielen auch sehr schlecht geht. Ich hatte Angst, dass ich auch so was erleben werde…

Ich hatte eine wundervolle und eine phantastische Erfahrung!

Nicht nur weil ich „tapfer“ war, sondern weil das ganze Ritual eine unvergessliche Erfahrung war! Für mich, wie auch für viele andere, war die größte Hürde der Ayahuasca die Kontrolle zu übergeben und komplett los  zulassen. Dafür hilft natürlich eine Atmosphäre der Geborgenheit, Vertrauen und Sicherheit.

René und Dorothea sind zwei Engel, die nicht nur diese Atmosphäre im Raum geschaffen haben, sondern mehr das tiefe Vertrauen und Annahme durch ihr ganzes Wesen dich gegenuber vermitteln, so dass du diesem Schritt des Loslassens auch in kompletter Geborgenheit machen kannst.

René und Dorothea waren immer für einen da, falls man eine „Hand“ gebraucht hat… oder wenn man beim Kotzen nicht mehr die Kraft gehabt hat, sich am Eimer zu halten, waren sich auch da. Die Gruppe war phantastisch, so dass man auch hier das Gefühl gehabt hat, man macht es „gemeinsam“, und das gibt viel Kraft!

Auch das Frühstück am Morgen war eine sehr schöne freundschaftliche Begegnung :)

Ich bin sehr froh, dass ich meine erste Erfahrung mit Ayahuasca bei Om-Mij mitRené und Dorothea gemacht habe und kann es jedem herzlichst weiterempfehlen.

Om-Mij und René und Dorothea, ich danke euch. Ich wünsche euch viel Erfolg! Und ich wünsche jedem, der sich für Liebe entscheidet, und jedem, der an einem Ayahuasca Ritual teilnehmen wird, eine wunderschöne Reise!

Vitalij